AGB

 

Rahmenbedingungen von Hartmut Swedrowski

 

1. Vertragspartner

 

Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für die Vertragsverhältnisse zwischen Hartmut Swedrowski und seinen Vertragspartnern [Kunden].

 

2. Vertrag

 

Verträge zwischen Hartmut Swedrowski und seinen Kunden entstehen durch - Annahme eines schriftlichen Angebotes - schriftlicher Vertrag - das gesprochene Wort

 

3. Rücktritt vom Vertrag / von der Buchung

 

Ein Rücktritt seitens des Kunden ist möglich, jedoch werden Stornokosten wie folgt berechnet:

 

Rücktritt bis 30 Tage vor der Veranstaltung: 30 % der vereinbarten Gage

 

Rücktritt bis 20 Tage vor der Veranstaltung: 50 % der vereinbarten Gage

 

Rücktritt bis 10 Tage vor der Veranstaltung: 80 % der vereinbarten Gage

 

 

Sollte der Kunde vom Vertrag zurücktreten, jedoch einen neuen Termin vereinbaren, so fallen lediglich Stornogebühren in Höhe von 10% der vereinbarten Konditionen an.

 

 Ein Rücktritt von Seiten Hartmut Swedrowski ist unter folgenden Bedingungen möglich: technisch bedingte Ausfälle Krankheit Unfall Tod

 

 In den vorgenannten Fällen (außer im Todesfall) wird Hartmut Swedrowski versuchen, für einen entsprechenden Ersatz zu den vereinbarten Konditionen zu sorgen. Ein Rechtsanspruch besteht jedoch nicht. Ein Rücktritt vom Vertrag / Buchung ist schnellstmöglich schriftlich oder fernmündlich an Hartmut Swedrowski zu richten.

 

4. Catering:

 

Hartmut Swedrowski und seine für den Auftritt/die Veranstaltung notwendigen Begleitungen (Techniker, Organisatoren, DJs, Gastauftritte, Management etc.) erhalten während der Veranstaltung ausreichend Getränke und eine Mahlzeit vom Veranstalter kostenlos zur Verfügung gestellt.

 

 5. Technische Anforderungen:

 

Der Equipment Platzbedarf ist zwischen 5 und 10 m². Bitte stellen Sie auf jeden Fall 1 Tisch 1,50m - 2m Breite, ca. 0,80 m Tiefe bereit. Der Veranstalter stellt einen geeigneten Stromanschluss (2 getrennte Stromkreise sind sinnvoll) in unmittelbarer Nähe der Bühne zur Verfügung. Die Bühne muss stabil und trocken sein. Die Tanzfläche ist vor der Bühne einzurichten.

 

 6. Haftung

 

Für Personen- und Sachschäden während einer Veranstaltung haftet ausschließlich der Veranstalter, soweit der Schaden nicht durch grobfahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten durch Hartmut Swedrowski verursacht worden ist.

 

Für Schäden an Equipment und Musikdatenträgern von Hartmut Swedrowski, die während einer Veranstaltung durch Gäste verursacht werden, haftet der Veranstalter.

 

Sofern Hartmut Swedrowski durch nicht von ihr zu verantwortende Umstände und äußere Einflüsse (höhere Gewalt, Naturkatastrophen, behördliche Anordnung, Betriebsstörungen beim Veranstalter, Stromausfall- oder Stromschwankungen etc.) die vereinbarten Leistungen nicht erbringen kann, hat der Kunde kein Recht auf Rücktritt vom Vertrag, keinen Anspruch auf Schadensersatz, kein Recht auf Zurückhaltung einer Zahlung.

 

 7. Zahlungen

 

Zahlungen sind ohne Abzug und ausschließlich an Hartmut Swedrowski direkt vorzunehmen, folgende Zahlungsarten werden akzeptiert:

 

a) Barzahlung vor / während / am unmittelbaren Ende einer Veranstaltung.

 

b) Überweisung im Voraus auf ein von Hartmut Swedrowski genanntes Konto unmittelbar.

(Euro)Schecks, Kreditkarten oder ähnliches werden nicht akzeptiert.

 

 c) Unstimmigkeiten mit Leistungen müssen sofort und direkt vor Ort besprochen werden.

 

Es besteht im Nachhinein kein Recht auf Abzüge oder Rückhalt der vereinbarten Gage.

 

 d) Kein MwSt-Ausweis, da Kleinunternehmer nach §19 UStG

 

 8. Allgemeines

 

a) Hartmut Swedrowski ist in der Programmgestaltung frei. Er unterliegt keinerlei Weisungen vom Veranstalter oder eines Dritten. Jedoch wird Hartmut Swedrowski bemüht sein, Musikwünsche zu erfüllen. Ein Anspruch auf Erfüllung eines jeden Musikwunsches besteht jedoch nicht. Die Auftrittsdauer beträgt 4 Stunden. In der Auftrittsdauer ist der Auf- und Abbau der Anlage nicht enthalten. Unter Auftrittsbeginn zählt auch die Musikuntermalung und Hintergrundmusik.

 

 Auf Wunsch des Veranstalters ist eine Verlängerung des Engagements noch während der Veranstaltung möglich. Jede weitere angefangene Stunde wird auf Basis der 4-Stunden-Pauschale bemessen.

 

 Bei Pauschalarrangements (Open End) ist im beiderseitigen Einvernehmen das Ende der Musikbereitstellung zu vereinbaren. Ein Anspruch auf Fortsetzung des Programms besteht auch dann nicht, wenn nur sehr wenige Gäste das Programm zur Hintergrunduntermalung nutzen. Hartmut Swedrowski ist dann berechtigt, das Programm zu beenden.

 

 b) Speziell bei Karaoke Veranstaltungen gilt, das der DJ entscheidet ob eine Veranstaltung vorübergehend oder ganz abgebrochen wird. Dies kann erforderlich werden, wenn Karaoke in eine "Gröhlparty" ausartet, durch betrunkene Gäste die Technik des DJs in Gefahr ist oder ein ordentlicher Ablauf nicht mehr gewährleistet werden kann. Die vorzeitige Beendigung solcher Veranstaltungen, durch den DJ oder Polizei berechtigt den Veranstalter nicht zu Preisnachlässen.

 

 9. Parkplatz/Zufahrt

 

Für das Ein-/ und Ausladen der Anlage/des Equipments ist für freie Zufahrt zum Veranstaltungsort zu sorgen. Bei größeren Distanzen zum Auftrittsort ist für das Ein-/und Ausladen vom Veranstalter ein Helfer zu stellen. Ein Pkw-Parkplatz in der Nähe des Auftrittsortes ist vom Veranstalter zu gewährleisten.

 

 10. GEMA-Gebühren

 

Alle anfallenden Gebühren für die GEMA werden vom Veranstalter getragen und direkt an die GEMA abgeführt. (Siehe untern „Kenntnis der GEMA Richtlinien“)

 

 11.Salvatorische Klausel

 

Sollte eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen tritt rückwirkend eine inhaltlich möglichst gleiche, gesetzliche Regelung, die dem Zweck der gewollten Regelung am nächsten kommt.

 

 12. Erfüllung und Gerichtsstandort

 

Auf alle Rechtsbeziehungen zwischen Kenntnis der GEMA Richtlinien und dem Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Als Erfüllungsort und Gerichtsstandort, soweit rechtlich zulässig, wird Moers, stellvertretend der von Hartmut Swedrowski Wohnort aus nächstmögliche Ort, vereinbart.

 

 Kenntnis der GEMA Richtlinien

 

Mit einem Auftrag erkläre ich, dass ich die GEMA Richtlinien (www.gema.de) kenne und weiß, dass der Veranstalter für eventuelle Zahlungen aufkommen muss. In allen anderen Fällen ist der Veranstalter dafür verantwortlich, die Veranstaltung bei der GEMA rechtzeitig vor der Veranstaltung anzumelden und die entsprechenden Gebühren zu entrichten. Details finden Sie unter www.gema.de.

 

 

 

 

© 2017 by SFC Design  &  IT-Evolution